Möbellinoleum veredelt Oberflächen

Tischplatten sind eine der besten Anwendungen für Möbellinoleum
Tischplatten sind eine der besten Anwendungen für Möbellinoleum

möbellinoleum für möbeloberflächen

Optik, Haptik und Beständigkeit sind bei Möbeloberflächen die wichtigsten Auswahlkriterien. Möbellinoleum wurde eigens dafür entwickelt, um diese Anforderungen als Applikation zur Oberflächenveredlung zu verbinden. Das gibt uns im Möbelbau nicht nur für Designmöbel neue Möglichkeiten für die Herstellung von Oberflächen, denn welches Material außer Möbellinoleum kann folgende Eigenschaften in sich vereinen:

  • Möbellinoleum ist ein natürliches und gleichzeitig hochwertiges Material
  • Leicht elastisch mit angenehmer Haptik
  • Möbellinoleum verleiht jedem Möbelstück eine besondere Note

Dabei ist das Konzept mit Furniture Linoleum nicht neu, sondern hat eine bereits lange Tradition. Wer sich für eine funktionelle und zudem dekorative Oberfläche aus Möbellinoleum entscheidet, weiß um Vorteile und Vorzüge wie:

  • Außergewöhnliche Optik und Eleganz
  • Natürlichkeit
  • Haltbarkeit
  • Vielseitigkeit

Anbauteile-im-Wohnmobil-wurden-mit-Moebellinoleum-bezogen
Anbauteile im Wohnmobil wurden mit Möbellinoleum bezogen

Der gesamte Innenbereich wurde mit Möbellinoleum ausgekleidet
Der gesamte Innenbereich wurde mit Möbellinoleum ausgekleidet

Wir veredeln Oberflächen

Wirklich unverwechselbar sind die Optik und die Haptik der veredelten Oberfläche. Es ist eine Freude, die matte, angenehm warme und elastische Oberfläche zu berühren. Durch das natürliche und keineswegs künstliche Erscheinungsbild passt das Material ausgezeichnet zu Holz. In Kombination mit Metall und Glas fügt sich so manches neue, veredelte oder aufgearbeitete Möbelstück entweder als Blickfang in die Inneneinrichtung ein oder integriert sich nahtlos.

Möbel und Sichtflächen erhalten mit Möbellinoleum eine edle Optik
Möbel und Sichtflächen erhalten eine edle Optik

In welchen Farben gibt es Möbellinoleum?

DESKTOP wird in 21 Farbtönen hergestellt. Die Farbwahl reicht von klassisch bis modern und bietet nicht nur einen verbesserten Oberflächenschutz. In Verbindung mit elegantem Design schützt es vor Kratzern im Holz, schont den Arbeitsplatz und verschönert quasi jede Oberfläche.

Natürliche und CO2 neutrale Möbeloberflächen

Wie bereits angesprochen ist das Linoleum für Möbeloberflächen eine Kombination aus natürlichen und nachwachsenden Grundstoffen. Der Oberflächenbelag besteht aus Leinöl, Harzen, Holz und Kalksteinmehl. Seine Farbe wird durch natürliche Farbpigmente bestimmt. Das Material ist besonders ökologisch, denn es belastet weder bei der Produktion noch bei der Entsorgung die Umwelt. Möbellinoleum ist am Ende seiner Lebensdauer biologisch abbaubar und durch die natürlichen Rohstoffe co2-neutral.

Warme und sympathische Ober- und Arbeitsflächen

Neben seinem wertigen und eleganten Aussehen spielt die Haptik beim direkten Hautkontakt eine wesentliche Rolle. Eine solche natürliche Oberfläche passt sich der Umgebungstemperatur an und fühlt sich warm und angenehm an.

Ein weiterer Vorteil ist die matte Oberfläche. Diese sieht nicht nur erstklassig aus, sondern beugt auch unerwünschten und irritierenden Lichtreflektionen vor. Gerade bei Bildschirmarbeitsplätzen und bei der Verwendung von zusätzlicher Schreibtischbeleuchtung kann das sehr hilfreich sein.

Oberflächen aus diesem Material sind bei Weitem nicht so glatt wie chemieversiegelte oder lackierte Oberflächen, was Gegenstände oder Kleinteile nicht so leicht verrutschen lässt.

Auch die Geräuschbelastung wird mit einer solchen Oberfläche verringert, da es beim Abstellen oder Verschieben weniger störende Geräusche zulässt.

Chemiefrei und Antistatisch

DESKTOP-Möbellinoleum verfügt aufgrund seiner Bestandteile und der entsprechenden Kombination über antistatische Eigenschaften. Im Gegensatz dazu werden bei anderen Materialen chemische Bestandteile beigemischt. Möbellinoleum ist permanent antistatisch und damit im Vergleich zu anderen Oberflächen in Sachen Staubbildung pflegeleicht. Die Antistatik ist damit ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Beschichtungen und Materialien.

Oberflächen von Möbeln lassen sich mit Möbellinoleum veredeln
Oberflächen von Möbeln lassen sich damit veredeln

Verarbeitung von Linoleum für Möbeloberflächen

Dieses Material zur Oberflächenveredlung ist schon von Natur aus sehr flexibel und elastisch. Es kann horizontal, vertikal und auf gewölbten Flächen aufgebracht werden. Damit erschließt dieser natürliche Werkstoff neue Dimensionen und Anwendungsspektren.

Linoleum – seine Geschichte und Herstellung

Seit über 100 Jahren wird Linoleum nach der gleichen Rezeptur und aus den immer gleichen Bestandteilen hergestellt.

Zunächst wird aus Leinöl und Naturharzen sogenannter Linoleumzement gemischt, welchem Holz- und Kalksteinmehl beigemengt wird. Durch die enthaltenen oder beigemengten Pigmente erhält er seine Farbe.

Diese Rohmasse wird mit hohem Druck auf ein Trägermaterial (imprägniertes Papier bei DESKTOP) gepresst und reift anschließend mehrere Wochen lang in großen Trockenkammern. Als Oberflächenschutz wird abschließend eine wasserbasierte Versiegelung aufgetragen.